AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

 

Datum der letzten Aktualisierung: 27. Oktober 2020

 

 

Artikel 1 - RECHTLICHER HINWEIS

 

Diese Seite, erreichbar unter der URL www.petitbalthazar.com (die "Site"), ist

Eigentum von CONNECTWARE sas

die Website wird veröffentlicht von: Connectware, 231 Rue Saint Honoré, 75001 Paris.

 (Im Folgenden als "Betreiber" bezeichnet).

Der Publikationsleiter der Site ist Max Manioca.

veranstaltet von:

PlanetHoster 4416 Louis B. Mayer Laval (Großraum Montreal), Quebec H7P 0G1 Kanada

 

Der Betreiber ist unter folgender E-Mail-Adresse erreichbar: contact@petitbalthazar.com.

 

 

Artikel 2 - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN ZU DIESEN ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN

 

Die allgemeinen Verkaufsbedingungen (die " Allgemeine Geschäftsbedingungen ", bei dem die " AGB ») gelten ausschließlich für den Online-Verkauf von Produkten, die der Betreiber auf der Website anbietet.

Die AGB werden den Kunden auf der Website zur Verfügung gestellt, wo sie direkt eingesehen und ihnen auf Anfrage auf beliebige Weise mitgeteilt werden können.

Die AGB sind gegenüber dem Kunden durchsetzbar, der durch Ankreuzen eines Kästchens oder Anklicken des dafür vorgesehenen Buttons anerkennt, diese vor Abgabe einer Bestellung gelesen und akzeptiert zu haben. Die Bestätigung der Bestellung durch ihre Bestätigung stellt die Annahme der am Tag der Bestellung gültigen AGB durch den Käufer dar, deren Aufbewahrung und Reproduktion vom Betreiber sichergestellt werden.

 

Artikel 3 - PRODUKTBESCHREIBUNG

 

Die Website ist eine Website für den Online-Verkauf von Dekorations- und Modeartikeln für Kinder (im Folgenden " Produkte)") Offen für jede natürliche oder juristische Person, die die Website nutzt (die" Kunden ").

 

Die auf der Website präsentierten Produkte sind jeweils Gegenstand einer Beschreibung (vom Lieferanten erstellt oder auf der Website des Herstellers über einen Link auf der Website zugänglich), in der ihre wesentlichen Merkmale aufgeführt sind. Die gegebenenfalls die Produkte veranschaulichenden Fotografien stellen kein Vertragsdokument dar. Die Gebrauchsanweisung des Produkts, sofern es sich um ein wesentliches Element handelt, erscheint auf der Website oder wird spätestens bei der Lieferung gesendet. Die Produkte entsprechen den Anforderungen des geltenden französischen Rechts.

 

Der Kunde bleibt für die Bedingungen und Folgen seines Zugriffs auf die Site, insbesondere über das Internet, verantwortlich. Dieser Zugang kann mit der Zahlung von Gebühren an technische Dienstleister wie insbesondere Internet Service Provider verbunden sein, die auf deren Kosten verbleiben. Darüber hinaus muss der Kunde die für die Verbindung mit der Site erforderliche Ausrüstung bereitstellen und für diese vollständig verantwortlich sein.

 

Der Kunde bestätigt, dass die von ihm verwendete IT-Konfiguration sicher und funktionsfähig ist.

 

Artikel 4 - ERSTELLUNG DES KUNDENBEREICHS

 

Um eine Bestellung auf der Website aufzugeben, muss der Kunde zunächst seinen persönlichen Kundenbereich erstellen. Nach der Erstellung muss sich der Kunde für den Zugriff mit seinem Benutzernamen und seinem geheimen, persönlichen und vertraulichen Passwort identifizieren. Es obliegt dem Kunden, seinen Benutzernamen und sein Passwort gemäß den Bestimmungen des Artikels PERSONENBEZOGENE DATEN dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht mitzuteilen. Jeder Kunde verpflichtet sich zur strikten Geheimhaltung der Daten, insbesondere des Benutzernamens und des Passworts, die ihm den Zugang zu seinem Kundenbereich ermöglichen, wobei der Kunde anerkennt, dass er allein für den Zugang zum Service über seinen Benutzernamen und sein Passwort verantwortlich ist, außer bei nachgewiesenem Betrug. Jeder Kunde verpflichtet sich außerdem, den Betreiber bei Verlust, Veruntreuung oder missbräuchlicher Verwendung seines Benutzernamens und / oder Passworts unverzüglich zu informieren.

 

Nach Erstellung seines persönlichen Kundenbereichs erhält der Kunde eine Bestätigungs-E-Mail über die Erstellung seines Kundenbereichs.

 

Der Kunde verpflichtet sich bei der Registrierung:

 

  • Geben Sie bei der Registrierung für den Dienst echte, genaue und aktuelle Informationen an, insbesondere keine falschen Namen oder Adressen oder auch keine Namen oder Adressen zu verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein.
  • Halten Sie die Registrierungsdaten auf dem neuesten Stand, um sicherzustellen, dass sie jederzeit echt, genau und aktuell sind.

 

Der Kunde verpflichtet sich auch, keine rechtswidrigen oder anstößigen (wie diffamierende oder konstituierende Informationen, die Identitätsdiebstahl darstellen) oder sogar schädliche (wie Viren) zur Verfügung zu stellen oder zu verbreiten. Andernfalls kann der Betreiber den Zugriff des Kunden auf die Site nach eigenem Verschulden aussetzen oder beenden.

 

Artikel 5 - BESTELLUNGEN

 

Der Betreiber ist bestrebt, eine optimale Verfügbarkeit seiner Produkte zu gewährleisten. Produktangebote gelten solange der Vorrat reicht.

 

Sollte sich trotz aller Bemühungen des Betreibers herausstellen, dass ein Produkt nach der Bestellung durch den Kunden nicht verfügbar ist, informiert der Betreiber den Kunden so schnell wie möglich per E-Mail und der Kunde hat die Wahl zwischen:

 

  • Die Lieferung eines Produkts mit einer Qualität und einem Preis, die dem ursprünglich bestellten entsprechen, oder

 

  • Rückerstattung des Preises des bestellten Produkts spätestens innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Zahlung der bereits gezahlten Beträge.

 

Es wird vereinbart, dass der Betreiber neben der Rückerstattung des Preises für das nicht verfügbare Produkt auf Wunsch des Kunden keine Rücktrittsentschädigung haftet, es sei denn, die Nichterfüllung des Vertrages ist ihm persönlich zuzurechnen.

 

Vorbehaltlich gegenteiliger Angaben in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unbeschadet des gesetzlich vorgesehenen Widerrufsrechts sind die Bestellungen des Kunden fest und endgültig.

 

Bei der Bestellung muss der Kunde die ausgewählten Produkte auswählen, in seinen Warenkorb legen und die ausgewählten Produkte und die gewünschten Mengen angeben. Der Kunde hat die Möglichkeit, die Details seiner Bestellung und den Gesamtpreis zu überprüfen und zu den vorherigen Seiten zurückzukehren, um den Inhalt seines Warenkorbs möglicherweise zu korrigieren, bevor er diesen bestätigt.

 

Der Kunde verpflichtet sich, die jeweils geltenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen zu lesen, bevor er sie akzeptiert, und die Bedingungen und etwaige Liefer- und Rücktrittskosten vor der Zahlung seiner Bestellung zu bestätigen. Die Auftragsbestätigung bedeutet die Annahme der AGB und bildet den Vertrag.

 

Eine Kopie dieser vom Kunden akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird dem Kunden zum Zeitpunkt der Bestätigung seiner Bestellung per E-Mail zugesandt, damit dieser darauf verweisen kann.

 

Die Vertragsinformationen zur Bestellung (insbesondere die Bestellnummer) werden rechtzeitig, spätestens zum Zeitpunkt der Lieferung per E-Mail bestätigt. Der Betreiber rät dem Kunden dringend, diese Auftragsbestätigung als Nachweis auszudrucken und/oder auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger zu archivieren. Dem Kunden wird im Bereich „Mein Konto“ eine digitale Rechnung zur Verfügung gestellt. Der Betreiber empfiehlt dem Kunden auch, diese Rechnung als Beweis auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger auszudrucken und / oder zu archivieren.

 

Jede E-Mail, die dem Kunden im Rahmen einer Bestellung zugesandt wird, wird an die E-Mail-Adresse gesendet, mit der sich der Kunde in seinem Kundenbereich identifiziert.

 

Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Bestellung des Kunden aus legitimen Gründen nicht zu bestätigen, insbesondere wenn:

 

  • Der Kunde würde die bei der Bestellung geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einhalten;
  • Die Bestellhistorie des Kunden zeigt, dass für frühere Bestellungen noch Beträge fällig sind;
  • Eine der früheren Bestellungen des Kunden ist Gegenstand einer Streitbeilegung;
  • Der Kunde hat auf eine Aufforderung zur Bestätigung seiner Bestellung, die ihm der Betreiber gesendet hat, nicht geantwortet.

 

Der Betreiber archiviert die Produktkaufverträge gemäß den geltenden Gesetzen. Durch eine Anfrage an die folgende Adresse: contact@petitbalthazar.com, der Betreiber übergibt dem Kunden eine Kopie des Vertrags, der Gegenstand der Anfrage ist.

 

Jede Änderung der Bestellung durch den Kunden nach Bestätigung seiner Bestellung bedarf der Zustimmung des Betreibers.

 

Die vom Kunden bei der Bestellung gemachten Angaben (insbesondere Name und Lieferanschrift) sind für diesen verbindlich. Somit kann die Haftung des Betreibers in keiner Weise geltend gemacht werden, falls ein Fehler bei der Bestellung die Lieferung / Lieferung verhindern oder verzögern würde.

 

Der Kunde erklärt, die volle Rechtsfähigkeit zu besitzen, die es ihm ermöglicht, sich nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu engagieren.

 

Die Anmeldung steht volljährigen und minderjährigen Personen unter der Bedingung offen, dass sie unter Aufsicht der Erziehungsberechtigten eingreifen. In jedem Fall ist eine Registrierung im Namen Dritter nicht autorisiert, es sei denn, Sie sind rechtskräftig zur Vertretung bevollmächtigt (z. B. juristische Person). Die Registrierung ist für jeden Kunden streng persönlich.

 

Im Falle der Nichteinhaltung einer dieser Bestimmungen durch den Kunden behält sich der Betreiber das Recht vor, das Konto des Kunden fristlos zu kündigen.

 

Artikel 6 - ZAHLUNGSBEDINGUNGEN UND SICHERHEIT

 

Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass jede auf der Website aufgegebene Bestellung eine zahlungspflichtige Bestellung ist, die die Zahlung eines Preises gegen die Lieferung des bestellten Produkts erfordert.

 

In jedem Fall behält sich der Betreiber das Recht vor, die Gültigkeit der Zahlung vor dem Versand der Bestellung mit allen erforderlichen Mitteln zu überprüfen.

 

Der Betreiber verwendet die von den Unternehmen Stripe und Paypal angebotene Online-Zahlungslösung.

 

Bestellungen können mit einer der folgenden Zahlungsmethoden bezahlt werden:

 

  • Zahlung per Kreditkarte. Die Zahlung erfolgt direkt auf den sicheren Bankservern der Bank des Betreibers, die Bankdaten des Kunden werden nicht über die Website weitergegeben. Die bei der Zahlung angegebenen Bankdaten sind durch ein SSL-Verschlüsselungsverfahren (Secure Socket Layer) geschützt. Auf diese Weise sind diese Daten für Dritte nicht zugänglich.

 

Die Bestellung des Kunden wird nach Annahme der Zahlung durch die Bank erfasst und validiert.

 

Das Konto des Kunden wird erst dann mit dem entsprechenden Betrag belastet, wenn (i) die Angaben der verwendeten Bankkarte verifiziert wurden und (ii) die Belastung von der Bank akzeptiert wurde, die die Bankkarte ausgestellt hat.

 

Die Unfähigkeit, die fälligen Beträge abzubuchen, führt zur sofortigen Nichtigkeit des Verkaufs.

 

Die Bankkarte kann insbesondere verweigert werden, wenn sie abgelaufen ist, den maximalen Ausgabenbetrag erreicht hat, der dem Kunden zusteht, oder wenn die eingegebenen Daten falsch sind.

 

  • Zahlung per elektronischer Geldbörse (Paypal-Typ). Der Kunde hat bereits ein Konto auf der vom Betreiber verwendeten elektronischen Geldbörse. Der Kunde kann dieses Konto nutzen und seine Bestellung ohne Angabe seiner Bankverbindung sicher bezahlen.

 

Gegebenenfalls gilt die vom Kunden bestätigte Bestellung erst dann als wirksam, wenn das sichere Zahlungszentrum der Bank der Transaktion zugestimmt hat.

 

Im Rahmen der Kontrollverfahren muss der Betreiber den Kunden möglicherweise um alle erforderlichen Dokumente bitten, die für die Fertigstellung seiner Bestellung erforderlich sind. Diese Teile werden nicht für andere Zwecke verwendet.

 

Artikel 7 - ZAHLUNG DES PREISES

 

Der zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Preis der Produkte ist in Euro inklusive aller Steuern (TTC) ohne Liefer- und Transportkosten angegeben. Im Falle einer Aktion verpflichtet sich der Betreiber, den Aktionspreis auf jede Bestellung anzuwenden, die während des Werbezeitraums für die Aktion aufgegeben wird.

 

Der Preis ist ausschließlich in Euro (€) zu zahlen. Der Preis ist in voller Höhe nach Auftragsbestätigung fällig. Die angebotenen Preise beinhalten die Rabatte und Rabatte, die der Betreiber gewähren kann.

 

Falls Liefer- oder Transportkosten anfallen, werden diese zum Preis der Produkte hinzugerechnet und vor Bestätigung der Bestellung durch den Kunden gesondert ausgewiesen. Der vom Kunden geschuldete Gesamtbetrag und seine Details sind auf der Bestellbestätigungsseite angegeben.

 

 

Artikel 8 - VERTRAGSABSCHLUSS

 

Der Vertrag zwischen dem Betreiber und dem Kunden kommt mit der Absendung der Auftragsbestätigung durch den Kunden zustande.

 

Der Kunde wird insbesondere auf die Art und Weise der Annahme der auf der Website aufgegebenen Bestellung hingewiesen. Wenn der Kunde seine Bestellung aufgibt, muss er diese durch die "Doppelklick"-Technik bestätigen, d.h. dass der Kunde nach Auswahl der in den Warenkorb gelegten Produkte den Inhalt seines Warenkorbs (Identifikation, der ausgewählten Produkte, Preis, Bedingungen und Versandkosten), bevor er sie durch Klicken auf "Ich bestätige meine Lieferung" bestätigt, dann bestätigt er die Annahme dieser AGB, bevor er auf die Schaltfläche "Ich bezahle" klickt, schließlich bestätigt er seine Bestellung, nachdem er sie ausgefüllt hat in seiner Bankverbindung. Der „Doppelklick“ entspricht einer elektronischen Unterschrift und einer handschriftlichen Unterschrift. Sie stellt eine unwiderrufliche und vorbehaltlose Annahme der Bestellung durch den Kunden dar.

 

Die Archivierung von Mitteilungen, Bestellungen und Rechnungen wird vom Betreiber auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger bereitgestellt, um eine getreue und dauerhafte Kopie zu bilden. Diese Mitteilungen, Bestellungen und Rechnungen können als Vertragsnachweis vorgelegt werden. Sofern nichts Gegenteiliges nachgewiesen wird, gelten die vom Betreiber im Internet oder telefonisch erfassten Daten als Nachweis für alle Transaktionen zwischen dem Betreiber und seinen Kunden.

 

Die Bestellung kann vom Kunden per Einschreiben mit Rückschein oder schriftlich auf einem anderen dauerhaften Datenträger gelöst werden, wenn:

 

  • Lieferung eines Produkts, das nicht den angegebenen Eigenschaften des Produkts entspricht;
  • Lieferung, die die im Bestellformular angegebene Frist überschreitet, oder, falls ein solches Datum nicht eingehalten wird, innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Vertragsschluss, nachdem der Betreiber zu den gleichen Bedingungen und ohne Ergebnis aufgefordert wurde, die Lieferung innerhalb von a angemessene zusätzliche Zeit;
  • eine Preiserhöhung, die nicht durch eine behördlich vorgeschriebene technische Änderung des Produkts gerechtfertigt ist.

 

In all diesen Fällen kann der Kunde die Rückzahlung der geleisteten Anzahlung zuzüglich gesetzlicher Zinsen ab Eingang der Anzahlung verlangen.

 

Die Bestellung kann vom Betreiber aufgelöst werden, wenn:

 

  • Annahmeverweigerung des Käufers;
  • Nichtzahlung des Preises (oder des Restpreises) zum Zeitpunkt der Lieferung.

 

Artikel 9 - EIGENTUMSVORBEHALT

 

Der Betreiber bleibt der alleinige Eigentümer der auf der Website bestellten Produkte bis zum Erhalt des vollen Preises, einschließlich etwaiger Versandkosten.

 

Artikel 10 - VERSAND UND LIEFERUNG

 

Die auf der Website präsentierten Online-Verkaufsangebote sind Verbrauchern mit Wohnsitz in Frankreich, der Schweiz und Kanada oder gegebenenfalls in einem Mitgliedsland der Europäischen Union sowie für Lieferungen in diesen geografischen Gebieten vorbehalten.

 

Lieferung bedeutet die Übertragung des physischen Besitzes oder der Kontrolle über das Produkt an den Kunden.

 

Die Versandkosten sind die bei Abschluss der Bestellung angegebenen und werden mit der Bestätigung der Bestellung akzeptiert..

 

Der Betreiber verpflichtet sich, gemäß der auf der Website für jedes der Produkte angegebenen Lieferfrist die Produkte innerhalb von maximal dreißig (30) Tagen nach Eingang der Bestellung zu liefern.

 

Die Lieferzeiten werden bei der Bestellung auf der Website in Werktagen angegeben. Diese Fristen umfassen die Vorbereitung und den Versand der Bestellung sowie die vom Spediteur angegebene Frist.

 

Der Betreiber verpflichtet sich, die Produkte gemäß den auf jedem Produktblatt und auf der Ebene des Warenkorbs angegebenen Fristen zu versenden, sofern die Zahlung der Bestellung nicht zuvor abgelehnt wurde.

 

Wenn jedoch ein oder mehrere Produkte nicht innerhalb der ursprünglich angekündigten Frist geliefert werden konnten, sendet der Betreiber eine E-Mail mit dem neuen Liefertermin an den Kunden.

 

Die Produkte werden an die vom Kunden bei der Bestellung angegebene Adresse geliefert. Es obliegt ihm daher zu prüfen, ob diese Adresse fehlerfrei ist. Der Betreiber kann nicht haftbar gemacht werden, wenn die vom Kunden angegebene Adresse falsch ist und die Lieferung dadurch verhindert oder verzögert wird.

 

Bei der Lieferung werden Sie möglicherweise aufgefordert, eine Quittung zu unterschreiben.

 

Es erfolgt keine Lieferung an ein Postfach.

Bei der Lieferung ist der Kunde dafür verantwortlich, zu überprüfen, ob die gelieferten Produkte seiner Bestellung entsprechen und dass die Verpackung versiegelt und unbeschädigt ist. Ist dies nicht der Fall, hat der Kunde dies auf dem Lieferschein anzugeben. Es werden keine Reklamationen bezüglich der Menge oder des Zustands des Produkts akzeptiert, wenn die Reklamation nicht auf dem Lieferschein gemacht wurde.

Artikel 11 - WIDERRUFSRECHT

Wenn der Kunde mit einem gelieferten Produkt nicht zufrieden ist, kann dieser es an den Betreiber zurückgeben. Der Kunde hat dazu vierzehn (14) Tage ab dem Datum des Eingangs der Bestellung Zeit.

 

Gemäß Artikel L.221-21 des Verbraucherschutzgesetzes und zur Ausübung dieses Widerrufsrechts gemäß den Bedingungen der Artikel L.221-18 ff. des Verbraucherschutzgesetzes wird der Kunde gebeten, sich an den „Betreiber“ zu wenden Die E-Mail Adresse: contact@petitbalthazar.com eine Auszahlung zu beantragen. Dem Kunden wird ein Formular zugesandt.

 

Der Betreiber sendet eine Empfangsbestätigung des Widerrufsantrags des Kunden per E-Mail.

 

Gegebenenfalls kann der Kunde sein Widerrufsrecht ausüben, indem er dem Betreiber folgende Informationen mitteilt:

 

  • Name, geografische Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse;
  • Widerrufsentscheidung durch eine eindeutige Erklärung (z.B. per Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail, sobald diese Kontaktdaten vorhanden sind und somit auf dem Standard-Widerrufsformular erscheinen). Der Kunde kann dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Die Rücksendekosten gehen zu Lasten des Kunden, es sei denn, die Waren können normalerweise nicht per Post zurückgesandt werden. In diesem Fall wird der Betreiber das Produkt auf seine Kosten zurückholen.

 

Es gelten die Ausnahmen von Artikel L.221-28 des Verbraucherschutzgesetzes und verhindern die Ausübung des Widerrufsrechts, insbesondere wenn die Bestellung aus einem Vertrag besteht:

 

  • die Erbringung von Dienstleistungen, die vor Ablauf der Widerrufsfrist vollständig erbracht wurden und deren Ausführung nach ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Verbrauchers und ausdrücklichem Verzicht auf sein Widerrufsrecht begonnen hat;
  • Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Gewerbetreibende keinen Einfluss hat und die während der Widerrufsfrist wahrscheinlich eintreten werden;
  • Lieferung von Waren, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt oder eindeutig personalisiert sind;
  • Lieferung von Waren, die sich verschlechtern oder schnell verfallen können;
  • Lieferung von Waren, die vom Verbraucher nach der Lieferung entsiegelt wurden und die aus Gründen der Hygiene oder des Gesundheitsschutzes nicht zurückgegeben werden können;
  • Lieferung von Waren, die nach ihrer Lieferung und ihrer Natur untrennbar mit anderen Gegenständen vermischt sind;
  • Lieferung von alkoholischen Getränken, deren Lieferung über dreißig (30) Tage hinausgeschoben wird und deren bei Vertragsschluss vereinbarter Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Gewerbetreibende keinen Einfluss hat;
  • Wartungs- oder Reparaturarbeiten, die dringend in der Wohnung des Verbrauchers durchgeführt werden und von ihm ausdrücklich angefordert werden, im Rahmen von Ersatzteilen und Arbeiten, die für die Reaktion auf den Notfall unbedingt erforderlich sind;
  • Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Computersoftware, wenn diese nach der Lieferung vom Verbraucher entsiegelt wurden;
  • Lieferung einer Zeitung, Zeitschrift oder Zeitschrift, ausgenommen Abonnementverträge für diese Veröffentlichungen;
  • bei einer öffentlichen Versteigerung abgeschlossen;
  • die Bereitstellung von Beherbergungsleistungen, ausgenommen Wohnunterkünfte, Gütertransportleistungen, Autovermietung, Catering oder Freizeitaktivitäten, die zu einem bestimmten Datum oder Zeitraum erbracht werden müssen;
  • für die Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem materiellen Datenträger bereitgestellt werden, mit deren Ausführung nach ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Verbrauchers und ausdrücklichem Verzicht auf sein Widerrufsrecht begonnen wurde.

 

Das zurückgesandte Produkt muss in der Originalverpackung, in einwandfreiem Zustand, für den Wiederverkauf geeignet, unbenutzt und mit allem möglichen Zubehör sein.

 

Das Rücksendepaket muss neben dem zurückgesendeten Produkt auch einen Brief mit den genauen Kontaktdaten (Name, Vorname, Adresse) des Kunden sowie der Bestellnummer und der Original-Kaufrechnung enthalten.

 

Der Betreiber erstattet dem Kunden den Betrag des Produkts innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Erhalt des Produkts und aller Elemente, die eine Rückerstattung an den Kunden ermöglichen. Diese Rückerstattung kann mit dem gleichen Zahlungsmittel erfolgen, das für den Kunden verwendet wird. Somit kann der Kunde, der seine Bestellung in Form von Credits / Geschenkgutscheinen bezahlt hat, je nach Wunsch des Betreibers durch Credits / Geschenkgutscheine zurückerstattet werden.

 

Durch die Annahme dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen erkennt der Kunde ausdrücklich an, über die Widerrufsbedingungen informiert worden zu sein.

Artikel 12 - KUNDENDIENST

Der Kunde kann den Betreiber kontaktieren:

 

  • per E-Mail durch Kontaktaufnahme mit der E-Mail-Adresse: contact@petitbalthazar.com unter Angabe seines Namens, seiner Telefonnummer, des Betreffs seiner Anfrage und der Nummer der betreffenden Bestellung.

 

Artikel 13 - GEISTIGES EIGENTUM UND LIZENZ ZUR NUTZUNG DER WEBSITE

 

Der Betreiber ist alleiniger Eigentümer aller auf der Website vorhandenen Elemente, insbesondere und ohne Einschränkung aller Texte, Dateien, Bilder, animiert oder nicht, Fotografien, Videos, Logos, Designs, Modelle, Software, Marken, visuelle Identität, Datenbank . , Struktur der Website und alle anderen Elemente des geistigen Eigentums und andere Daten oder Informationen (im Folgenden die " Elemente ») Die durch französische und internationale Gesetze und Vorschriften insbesondere in Bezug auf geistiges Eigentum geschützt sind.

 

Folglich darf keines der Elemente der Website ganz oder teilweise geändert, reproduziert, kopiert, dupliziert, verkauft, weiterverkauft, übertragen, veröffentlicht, kommuniziert, verteilt, gesendet, dargestellt, gespeichert, verwendet, vermietet oder anderweitig verwertet werden unentgeltlich oder entgeltlich, durch einen Kunden oder einen Dritten, unabhängig von den verwendeten Mitteln und/oder Medien, ob bekannt oder unbekannt, ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Genehmigung des Betreibers im Einzelfall Fallbasis, und der Kunde ist allein verantwortlich für jede unbefugte Nutzung und / oder Verwertung.

 

Der Betreiber behält sich das Recht vor, alle Rechtsmittel gegen Personen einzuleiten, die sich nicht an die in diesem Artikel enthaltenen Verbote gehalten haben.

 

ARTIKEL 14 - HAFTUNG UND GARANTIE

 

Der Betreiber haftet nicht für die Nichterfüllung des Vertrages durch den Kunden oder aufgrund eines Ereignisses, das von den zuständigen Gerichten als höhere Gewalt eingestuft wird, oder auch nicht für die unvorhersehbare und unüberwindbare Tatsache eines Dritten.

 

Der Kunde erkennt an, dass die Eigenschaften und Einschränkungen des Internets die Sicherheit, Verfügbarkeit und Integrität der Datenübertragungen im Internet nicht garantieren. Daher garantiert der Betreiber nicht, dass die Website und ihre Dienste ohne Unterbrechung oder Betriebsfehler funktionieren. Insbesondere kann ihr Betrieb für Wartungsarbeiten, Aktualisierungen oder technische Verbesserungen oder zur Änderung der Inhalte und/oder ihrer Darstellung vorübergehend unterbrochen werden.

 

Der Betreiber haftet nicht für die Nutzung der Website und ihrer Dienste durch den Kunden unter Verstoß gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und für den direkten oder indirekten Schaden, den diese Nutzung einem Kunden oder Dritten zufügen könnte. Insbesondere kann der Betreiber nicht für falsche Angaben eines Kunden und sein Verhalten gegenüber Dritten verantwortlich gemacht werden. Für den Fall, dass der Betreiber für ein solches Verhalten eines seiner Kunden haftbar gemacht wird, verpflichtet sich dieser, dem Betreiber gegen eine gegen ihn ausgesprochene Verurteilung zu bürgen sowie dem Betreiber alle Kosten, einschließlich Anwaltskosten, die ihm für seine Verteidigung.

 

Ungeachtet einer eventuell gewährten zusätzlichen vertraglichen Garantie (Handelsgarantie) genießen die Produkte die gesetzliche Konformitätsgarantie gemäß den Artikeln L. 217-4 ff. des Verbrauchergesetzbuches (insbesondere L. 217-4 bis L 217 -14 des Verbrauchergesetzbuches) und die Garantie gegen versteckte Mängel gemäß den Artikeln 1641 bis 1649 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

 

Wenn Sie im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie handeln:

 

  • Sie haben eine Frist von zwei (2) Jahren ab Lieferung der Ware, um zu handeln:
  • Sie können wählen, ob Sie den Artikel reparieren oder ersetzen möchten, vorbehaltlich der Kostenbedingungen gemäß Artikel L. 217-9 des Verbrauchergesetzes;
  • Sie sind vom Nachweis der Vertragswidrigkeit der Waren während der vierundzwanzig (24) Monate nach Lieferung der Waren (ausgenommen gebrauchte Waren) befreit.

 

Sie können sich entscheiden, die Garantie gegen versteckte Mängel des verkauften Artikels im Sinne von Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches zu übernehmen. In diesem Fall können Sie gemäß Artikel 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuchs zwischen der Stornierung des Verkaufs oder der Minderung des Verkaufspreises wählen.

 

Wiedergabe der Artikel L. 217-4, L. 217-5, L. 217-7, L. 217-9 und L. 217-12 des Verbrauchergesetzbuches, Artikel 1641, 1644 und Artikel 1648 Absatz XNUMX der Bürgerliches Gesetzbuch in der zum Zeitpunkt dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen geltenden Fassung:

 

Kunst. L.217-4 des Verbraucherschutzgesetzes:

„Der Verkäufer liefert vertragsgemäße Ware und haftet für etwaige zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Vertragswidrigkeiten. Er antwortet auch auf Vertragswidrigkeiten, die sich aus der Verpackung, Montageanleitung oder Installation ergeben, wenn diese ihm vertraglich in Rechnung gestellt oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurde. "

Kunst. L.217-5 des Verbraucherschutzgesetzes:

„Die Ware ist vertragsgemäß:

1 ° Wenn es für die Verwendung geeignet ist, die normalerweise von einem ähnlichen Gut erwartet wird, und gegebenenfalls:

- wenn es der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entspricht und die Eigenschaften aufweist, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorlegte;

- es hat die Eigenschaften, die ein Käufer angesichts der öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, einschließlich Werbung oder Kennzeichnung, zu Recht erwarten kann;

2 ° Oder wenn es die von den Parteien einvernehmlich festgelegten Eigenschaften aufweist oder für einen vom Käufer gewünschten besonderen Verwendungszweck geeignet ist, der dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht wurde und der dieser akzeptiert hat. "

Kunst. L.217-7 des Verbraucherschutzgesetzes:

"Die Vertragswidrigkeit, die innerhalb einer Frist von vierundzwanzig Monaten ab Lieferung der Ware auftritt, wird vermutet, dass sie zum Zeitpunkt der Lieferung vorliegt, sofern nichts anderes nachgewiesen wird.

Für verkaufte Gebrauchtwaren beträgt diese Frist sechs Monate.

Der Verkäufer kann diese Vermutung anfechten, wenn sie mit der Beschaffenheit der Ware oder der geltend gemachten Vertragswidrigkeit nicht vereinbar ist. "

Kunst. L.217-9 des Verbraucherschutzgesetzes:

„Bei Vertragswidrigkeit hat der Käufer die Wahl zwischen Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Der Verkäufer darf jedoch nach der Wahl des Käufers nicht vorgehen, wenn diese Wahl unter Berücksichtigung des Wertes der Ware oder der Bedeutung des Mangels im Vergleich zur anderen Modalität offensichtlich unverhältnismäßige Kosten verursacht. Er ist dann verpflichtet, nach der vom Käufer nicht gewählten Methode vorzugehen, es sei denn, dies ist unmöglich.

Kunst. L.217-12 des Verbraucherschutzgesetzes:

„Die Klage wegen Vertragswidrigkeit verjährt zwei Jahre nach Ablieferung der Ware. "

Kunst. 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches:

„Der Verkäufer ist an die Gewährleistung für versteckte Mängel des verkauften Gegenstandes gebunden, die ihn für den vorgesehenen Verwendungszweck ungeeignet machen oder diesen so stark einschränken, dass der Käufer ihn nicht erworben oder einen niedrigeren Preis gegeben hätte , wenn er sie gekannt hätte. "

Kunst. 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuches:

„Bei den Artikeln 1641 und 1643 hat der Käufer die Wahl, die Sache zurückzugeben und den Preis zurückzugeben, oder die Sache zu behalten und einen Teil des Preises zurückzugeben. "

Kunst. 1648 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches:

„Die Klage wegen lähmender Mängel muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren ab Entdeckung des Mangels erhoben werden. "

 

Es sei daran erinnert, dass die Suche nach einvernehmlichen Lösungen vor einem möglichen Rechtsstreit weder die Fristen für die Geltendmachung der gesetzlichen Garantien noch die Dauer einer etwaigen vertraglichen Garantie unterbricht.

 

ARTIKEL 15 - GEWERBLICHE GARANTIE

Die Garantie gilt ausschließlich für Konformitäts-, Betriebs- oder Konstruktionsfehler der Produkte in Bezug auf das Produktblatt, das zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung im auf der Website verfügbaren Katalog erscheint. Es wird nur abgespielt, wenn das Material vom Kunden normal genutzt wurde. Die Garantie gilt nicht für Mängel, die auf mangelhafte Wartung oder mangelhafte Installation durch den Kunden zurückzuführen sind. Jegliche Verschlechterung oder Spuren von Eingriffen, die nicht durch die Dienste des Herstellers oder der Website durchgeführt wurden, schließen das betreffende Gerät sofort von der Garantie aus. 

Die Gewährleistung der Website beschränkt sich auf den Ersatz oder die Erstattung von nicht konformen Produkten oder solchen, die von einem Mangel betroffen sind. Zur Geltendmachung seiner Rechte muss der Kunde die Website per E-Mail an contact@petitbalthazar.com.

 

 

 

ARTIKEL 17 - PERSONENBEZOGENE DATEN

Der Benutzer wird hiermit darüber informiert, dass die in den Formularen als obligatorisch angegebenen personenbezogenen Daten, die im Rahmen des hier beschriebenen Dienstes erhoben werden, für die Nutzung der Website erforderlich sind. Zu den personenbezogenen Daten des Benutzers, die der Betreiber von ihm sammelt, können gehören:

 

  • Sein Vor- und Nachname
  • Seine E-Mail-Adresse
  • Seine Postanschrift
  • Seine Telefonnummer
  • Seine IP-Adresse (virtuelle Adresse seines Computers)

 

Der Betreiber verpflichtet sich, den Schutz der personenbezogenen Daten des Kunden und aller personenbezogenen Daten zu gewährleisten, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste der Website erhoben werden.

 

Daher ist jeder Kunde allein dafür verantwortlich, die Vertraulichkeit seines Benutzernamens und Passworts zu wahren, und ist allein verantwortlich für jeden Zugriff auf sein Kundenkonto, unabhängig davon, ob er autorisiert ist oder nicht.

 

Der Betreiber kann nicht für Handlungen oder schädliche Handlungen verantwortlich gemacht werden, die über den persönlichen Bereich des Kunden von einem Dritten ausgeführt werden, der aufgrund eines vom Kunden zu vertretenden Verschuldens oder seiner Fahrlässigkeit Zugriff auf seinen Benutzernamen und sein Passwort gehabt hätte. Der Kunde verpflichtet sich, den Betreiber unverzüglich zu informieren, sobald der Kunde Kenntnis von einer unbefugten Nutzung oder einem unbefugten Zugriff auf seinen persönlichen Bereich erlangt oder vermutet.

 

Alle vom Betreiber erhobenen personenbezogenen Daten werden direkt beim Kunden erhoben und vom Betreiber verarbeitet, um die Implementierung und Verwaltung der Dienste der Website zu ermöglichen. Diese Daten können auch verwendet werden, um Statistiken zu erstellen, um die Dienste der Website zu verbessern. Diese Daten können zum Zwecke der Auftragsabwicklung sowie für Marketing- und Kundenbeziehungsmanagement an die am Liefer-, Abrechnungs- und Abwicklungsprozess beteiligten Partner und Lieferanten des Betreibers übermittelt werden.

 

 

Artikel 18 - HYPERTEXT-LINKS

 

Die auf der Website verfügbaren Hypertext-Links können auf Websites Dritter verweisen, die nicht vom Betreiber veröffentlicht wurden. Sie werden ausschließlich zur Annehmlichkeit des Kunden bereitgestellt, um die Nutzung der im Internet verfügbaren Ressourcen zu erleichtern. Wenn der Kunde diese Links verwendet, verlässt er die Site und erklärt sich damit einverstanden, die Sites Dritter auf eigene Gefahr bzw. gemäß den für sie geltenden Bedingungen zu nutzen.

 

Der Kunde erkennt an, dass der Betreiber in keiner Weise Einfluss auf die Entwicklung der Nutzungsbedingungen und / oder der Inhalte hat, die für diese Websites Dritter gelten oder auf diesen erscheinen.

 

Folglich kann der Betreiber in keiner Weise für diese Hypertext-Links verantwortlich gemacht werden.

 

Darüber hinaus erkennt der Kunde an, dass der Betreiber die Nutzungsbedingungen und / oder den Inhalt dieser Websites Dritter nicht ganz oder teilweise billigen, garantieren oder übernehmen kann.

 

Die Site kann auch Hypertext-Links zu Werbezwecken und / oder Werbebanner enthalten, die auf Websites Dritter verweisen, die nicht vom Betreiber veröffentlicht werden.

 

Der Betreiber fordert den Kunden auf, ihn über jeden Hypertext-Link auf der Website zu informieren, der den Zugriff auf eine Website Dritter ermöglicht, die Inhalte anbietet, die gegen Gesetze und / oder die guten Sitten verstoßen.

 

Der Kunde darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Betreibers im Einzelfall keinen Hypertext-Link verwenden und / oder einfügen, der auf die Site verweist.

 

ARTIKEL 19 - REFERENZEN

Der Kunde ermächtigt den Betreiber, den Namen des Kunden, sein Logo als Referenz in seinen Kommunikationsmedien (Broschüre, Website, kommerzielles Angebot, Beziehungen zur Presse, Pressemitteilung, Pressemappe, interne Kommunikation usw.) zu erwähnen.

 

ARTIKEL 20 - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

GESAMTER VERTRAG DER PARTEIEN

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen einen Vertrag dar, der die Beziehung zwischen dem Kunden und dem Betreiber regelt. Sie stellen alle Rechte und Pflichten des Unternehmens und des Betreibers in Bezug auf ihren Zweck dar. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Anwendung eines Gesetzes, einer Verordnung oder nach einer rechtskräftigen Entscheidung eines zuständigen Gerichts für ungültig erklärt werden, behalten die anderen Bestimmungen ihre ganze Kraft und ihren Umfang. Darüber hinaus kann die Tatsache, dass sich eine der Parteien dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht auf einen Verstoß der anderen Partei gegen eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beruft, nicht als Verzicht ihrerseits interpretiert werden, sich in Zukunft davon zu bedienen ein Fehler.

 

ÄNDERUNG DER BEDINGUNGEN

 

Der Betreiber behält sich das Recht vor, den Inhalt der Website oder die darauf verfügbaren Dienste jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern und / oder den Betrieb der Website ganz oder teilweise vorübergehend oder dauerhaft einzustellen.

 

Darüber hinaus behält sich der Betreiber das Recht vor, die Position der Website im Internet sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Der Kunde ist daher verpflichtet, sich vor der Nutzung der Website auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beziehen.

 

Der Kunde erkennt an, dass der Betreiber für diese Änderungen, Aussetzungen oder Einstellung in keiner Weise gegenüber ihm oder Dritten haftbar gemacht werden kann.

 

Der Betreiber empfiehlt dem Kunden, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur sicheren und dauerhaften Aufbewahrung zu speichern und / oder auszudrucken, um sie so bei Bedarf während der Vertragsabwicklung jederzeit abrufen zu können.

 

RÜCKGEWINNUNG

 

Im Streitfall müssen Sie sich zunächst an den Kundenservice des Unternehmens unter den folgenden Koordinaten wenden: contact@petitbalthazar.com

 

ANWENDBARES RECHT

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden in Übereinstimmung mit französischem Recht geregelt, ausgelegt und angewendet.

 

ANNAHME DER ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN DURCH DEN KUNDEN

 

Der Kunde bestätigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig gelesen zu haben.

 

Mit der Registrierung auf der Website bestätigt der Kunde, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben, wodurch er vertraglich an die Bedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gebunden ist.

 

Die für den Kunden geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind diejenigen, die zum Zeitpunkt der Bestellung verfügbar sind, von denen dem Kunden auf Wunsch eine Kopie mit dem Datum ausgehändigt werden kann. Es wird daher darauf hingewiesen, dass jede Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch der Betreiber gilt nicht. 'gilt nicht für zuvor aufgegebene Bestellungen, es sei denn, der Kunde hat ausdrücklich zu Beginn einer bestimmten Bestellung zugestimmt.